Versandkostenfrei ab 15€ ✓ ab 30€ legen wir ein Geschenk bei ✓ Versand in 1-2 Tagen ✓

0

Ihr Warenkorb ist leer

AB072b

Unendlichkeitszeichen Armband Gold

2 Artikel vorhanden

Andere Varianten: Unendlichkeitszeichen Armband Silber

Wunderschönes Armband mit Unendlichkeitszeichen aus Edelstahl, vergoldet

Material: Edelstahl
Oberfläche: Gold (vergoldet)
Länge: ca. 18 - 23cm
Länge des Zeichens: ca. 16mm

Das Unendlichkeitszeichen als Symbol

Im Laufe der Geschichte haben sich unterschiedliche Unendlichkeitszeichen herausgebildet. Das Wort "Unendlichkeit" hat seinen Ursprung im Lateinischen Begriff "infinitas", das wörtlich "Grenzenlosigkeit" bedeutet. Es gibt verschiedene wortverwandte Bezeichnungen für das Symbol, alle meinen jedoch im Kern das Gleiche. So gibt es neben dem Begriff "Unendlichkeitszeichen" auch die Ausdrücke "Symbol der Unendlichkeit", "Symbol der Ewigkeit", "Ewigkeitszeichen", "Forever Zeichen", "Infinity Zeichen", "Für Immer Zeichen" oder "Endlos Zeichen". Nachdem im Laufe der Jahrhunderte die verschiedensten Varianten des Zeichens entwickelt wurden, ist in Europa heute die sogenannte "Lemniskate" als Symbol der Unendlichkeit bekannt. Es handelt sich hierbei um die "liegende Acht", die offiziell aus dem 8. Jahrhundert stammt.

Die Herkunft und Geschichte des Infinity Zeichens

Das Symbol für die Unendlichkeit ist in der Historie in den verschiedensten Kulturen, den verschiedensten Völkern, in verschiedensten Formen und an verschiedensten Orten zu finden. Als eines der ältesten Symbole für die Unendlichkeit gilt der sogenannte "Schwanzverzehrende", der auch als Ouroboros bezeichnet wird. Bereits im Alten Ägypten schmückte ein solcher Ouroboros einen der Schreine, die den Sarkophag des berühmten Pharaos Tutanchamun umgaben. Die Schlange, die sich selbst frisst, symbolisiert den ewigen Kreis des Lebens, sie wird sozusagen eins mit der Ewigkeit. Leben und Tod werden durch dieses Symbol stark verkörpert, das eine entsteht immer wieder aus dem anderen und zeigt somit die Unendlichkeit des ewigen Kreislaufes. Überall auf der Welt in den verschiedenen Kulturen findet man die Ouroboros. Sowohl in der römischen, ägyptischen, persischen, norwegischen, aztekischen als auch in der hinduistischen Lebensart sind immer wieder Bildnisse, Skulpturen oder Grabsteine im Zusammenhang mit einem Ouroboros auszumachen. Die Lemniskate, auch als liegende Acht bezeichnet, ist das Unendlichkeitszeichen, das heute verwendet wird. Bereits im Mittelalter und weit davor konnten sich die Menschen mit dem Symbol die Welt- und Lebenserfahrung begreifbarer und anschaulicher machen, da der ewige Kreislauf der Natur so für sie versinnbildlicht wurde. In der Mathematik wurde die Lemniskate im Jahre 1655 von dem englischen Wissenschaftler John Wallis eingeführt. Er wollte ein Symbol finden, das in der Mathematik die Unendlichkeit präsentiert, und deren Wert höher wäre als die größtmögliche denkbare Zahl.

Die Bedeutung und Auswirkungen des Unendlichkeitszeichens

Es gibt viele Bedeutungen, die dem Unendlichkeitszeichen zugesprochen werden. In der Hauptsache symbolisiert es die Ewigkeit oder die Grenzenlosigkeit des Lebens und des dazugehörigen Kreislaufs der Natur. In einigen Kulturen wird es auch als ein Zeichen für die Wiedergeburt gesehen, so soll das persische göttliche Wesen Mithra gestorben und wiedergeboren worden sein und wird deshalb auf Bildern oder als Skulptur häufig um einen Ouroboros gewickelt dargestellt. Gleichgewicht und Harmonie soll das Unendlichkeitszeichen ebenfalls verkörpern. Die gesunde Balance, die das Zeichen durch seine Schwingungen in der Form verkörpert, soll den Einklang von scheinbaren Gegensätzlichkeiten fördern. Hierzu gehören zum Beispiel einatmen und ausatmen, geben und nehmen, jung sein und alt werden, wachen und schlafen, Sommer und Winter, geboren werden und sterben. Auch in der Beziehung zwischen Mann und Frau, in der es ja auch manchmal große Gegensätze zu überwinden gilt, soll das Unendlichkeitszeichen positiven Einfluss haben. In der Magie stellt die Lemniskate das Zeichen von ultimativer Kraft dar, und zwar in Verbindung mit der ewigen Wahrheit und der Ewigkeit an sich. Das Symbol der Lemniskate existiert in den Tarot-Karten des Zauberers und wurde von den Alchemisten häufig in ihren Ritualen verwendet. Es verkörpert hier die Ganzheit, noch allgemeiner gesehen die Einheit von allem und die Beständigkeit. In der spirituellen Welt, die in den westlichen Gebieten immer mehr an Bedeutung gewinnt, sind es oftmals sogenannte Kraftsymbole, durch die sich die Menschen bestimmte Veränderungen oder Bewusstseinsentwicklungen erhoffen. Auch das Unendlichkeitszeichen spielt in diesen Kreisen eine große Rolle. Es soll laut dieser These zu mehr Eigenverantwortung beitragen, zu mehr Selbsterkenntnis sowie damit zu einer deutlich verbesserten Lebensqualität. Dem Unendlichkeitszeichen kommt dadurch eine tiefere und vor allem erfahrbare Dimension zu. Die Spiritualität vertraut darauf, dass jeder sich durch Kraftsymbole oder Ähnliches seine eigene Realität schafft und die wahre Realität immer nur ein Spiegel seines Innenlebens ist. Das Unendlichkeitszeichen wird genau für diese Zwecke hinzugezogen und erhält damit eine weitreichende Aufgabe.

Das Unendlichkeitszeichen in Meditation und Entspannungsübungen

Auch in der Meditation findet das Unendlichkeitszeichen in Form der Lemniskate seinen Platz. Zum Beispiel sollen einfache Übungen im Zeichen der Lemniskate dazu beitragen, dass die Konzentration gefördert wird und Harmonie und Ausgeglichenheit im Alltag gestärkt werden. Indem man die liegende Acht als einfache Entspannungsübung auf ein Blatt Papier zeichnet oder malt, soll dieses ebenfalls positiven Einfluss auf das Wohlbefinden haben. Der Stift soll dazu mit beiden Händen gehalten und die liegende Acht schwungvoll in verschiedenen Größen zu Papier gebracht werden. Dadurch sollen die linke und die rechte Gehirnhälfte besser miteinander verknüpft und nebenbei die Motorik in der schwächeren Hand trainiert werden. Da wohltuende Bewegungen den Einklang und die Harmonie im Körper fördern sollen, besteht eine weitere Entspannungsübung darin, die Arme, Beine und Hüften in Form der Lemniskate schwunghaft "nachzuzeichnen". Mit geschlossenen Augen wird so die Form der liegenden Acht kreisend nachempfunden und ihre Kraft meditierend in sich aufgenommen. Durch diese Übungen soll es möglich sein, sich spirituell und auf harmonische Art und Weise für die Vielfalt des Lebens zu öffnen.

Schmuck mit dem Unendlichkeitszeichen

Da das Unendlichkeitszeichen in Form der liegenden Acht nicht nur eine schöne Bedeutung hat, sondern auch sehr ästhetisch aussieht, hat es sich mittlerweile als fester Bestandteil in der Schmuckwelt etabliert. Es gibt die verschiedensten Schmuckstücke, die das Infinity Zeichen als Bestandteil haben. Ohrringe, Ketten, Anhänger, Armbänder oder Fußbänder - es gibt nichts, was es nicht gibt. Gold, Silber und Platin sind genauso erhältlich wie Edelstahl oder Messing. Manche Stücke sind mit Edelsteinen verziert, andere kommen in schlichter Dezenz daher. Auch Varianten mit Lederkordeln oder Baumwollbändern sind bei den Ketten sowie den Arm- und Fußbändern zu bekommen. Für jeden Geschmack, jede Stilrichtung und jedes Budget ist das passende Schmuckstück vorhanden. Bei der jüngeren Generation hat sich das Unendlichkeitszeichen zu einem wahren Trendsymbol entwickelt. Häufig werden Freundschaftsarmbänder mit dem Infinity Zeichen getragen, es soll für die Beständigkeit der Beziehung stehen. Das Symbol wird als sehr romantisch empfunden, nicht nur bei den Jugendlichen. Da das Zeichen für die Unendlichkeit der Verbindung eines Paares steht, wird von vielen die Möglichkeit genutzt, ihre Namen einzugravieren und das Gefühl von Zusammengehörigkeit damit noch zu stärken. Auch für Eltern gibt es wunderschöne Schmuckstücke mit dem Unendlichkeitszeichen, in das oftmals die Namen ihrer Kinder eingraviert werden. Schmuck mit der liegenden Acht ist in jedem Fall voll im Trend und auch als Geschenk wunderbar geeignet.

Newsletter