Versandkostenfrei ab 15€ ✓ Sichere Zahlung ✓ Versand in 1-2 Tagen ✓ Öko Versandkartons ✓

0

Ihr Warenkorb ist leer

AB040

Kauri Muschel Armband

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
I
I.C.

Wunderschönes Kauri Muschel Armband von BOHOBEACH. Das Trendarmband, nicht nur für den Sommer.

Länge: Verstellbar

Die Kaurimuschel

Die sogenannte Kaurimuschel ist biologisch gesehen gar keine Muschel, sondern eine Schnecke. Es handelt sich hierbei um die als Kaurischnecken bezeichneten tropischen Meeresschnecken, von denen bislang rund zweihundert Arten bekannt sind. Sie leben vorzugsweise auf Korallenriffen in einer Wassertiefe, die ausreichend Licht durchdringen lässt, um den dortigen Pflanzen eine optimale Photosynthese zu ermöglichen. Somit stehen den Kaurischnecken stets ausreichend Algen als Nahrungsmittel zur Verfügung. Die Kaurischnecken kommen weltweit vor, allerdings leben sie vorzugsweise im tropischen oder subtropischen Bereich, wo sie ihre Wohlfühlwassertemperatur von mindestens 18 Grad Celsius vorfinden. Die beiden aufgrund ihrer Kulturgeschichte bekanntesten Arten "Cypraea annulus" und "Cypraea moneta" leben hautsächlich im Indopazifik, von Japan bis Tuamotu, von der Ostküste Afrikas bis Australien und vor Hawaii im Zentralpazifik. Natürliche Feinde der Schnecke sind zum Beispiel der Kugelfisch und der Oktopus, die entweder die schützende Schale mit ihrem starken Kiefer knacken, um an das Tier heranzukommen oder ihre Opfer durch Anwendung von Gift außer Gefecht setzen. Je nach Art der Kaurimuschel wird das Gehäuse zwischen einem und neunzehn Zentimetern groß, die Männchen sind in der Regel etwas kleiner als die Weibchen.

 

Bedeutung und Geschichte

Bereits in der Antike wurde das Gehäuse der Kaurischnecken als Grabbeigabe verwendet, wie archäologische Ausgrabungen zeigen. Sie wurde schon damals als sehr wertvoll und besonders angesehen. Aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit dem weiblichen Geschlechtsorgan galt sie schon früh in vielen unterschiedlichen Kulturen als Symbol für das universell Weibliche, vor allem aber für die Fruchtbarkeit der Frau. Als Fruchtbarkeitssymbol wurden die Kaurimuscheln von den Frauen seit jeher als Amulett um den Hals getragen, sie galten als heilsam, regenerierend sowie schützend. In Indien und Japan wird die Kaurimuschel noch heute als Talisman mit zur Entbindung genommen. In Westafrika hängt man den Frauen vor und während der Geburt Ketten mit Kaurimuschel um, damit diese sie vor bösen Geistern schützen und ihnen die Kraft geben, die Entbindung gut zu überstehen. In einigen matriarchischen Kulturen sah man die Muschel aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit dem weiblichen Geschlechtsorgan als heiliges Symbol für die großen Muttergöttinnen an. Hierbei kann die geschlossene Muschel den Wunsch nach Rückzug, aber auch fehlende Reife oder Unberührtheit verkörpern. Eine geöffnete Schale symbolisiert entsprechend das Gegenteil. In Brasilien wird die Kaurimuschel bei einigen ethnischen Gruppen bis heute als Orakel genutzt und zu religiösen Zwecken eingesetzt. Im Voodoo sowie im Ju-Ju Kult hat das Gehäuse der Schnecke eine rituelle Bedeutung. In weiten Teilen Afrikas sowie in der Südsee und in Asien wurden die Gehäuse der Kaurischnecke lange Zeit als Zahlungsmittel, sogar als eine Art Währung, eingesetzt.

 

Kaurimuschel Schmuck

Heute ist die Kaurimuschel ein wichtiges Accessoire für individuellen Schmuck. Besonders die kleinen Arten werden für die Verarbeitung zu Ketten, Arm- oder Fußbändern, Ohrringen und Anhängern verwendet. Der Naturschmuck ist extrem vielfältig, nahezu alle Materialien sind erhältlich. Es gibt Kombinationen mit Silber, Gold und Platin, aber auch günstigere Varianten mit Edelstahl oder Messing sind auf dem Markt. Wer es lieber etwas ursprünglicher mag, kann sich auch Ketten aussuchen, die mit Lederkordeln oder geflochtenen Baumwollbändern ergänzt werden. Die Möglichkeiten, das passende Amulett zu finden, das dem eigenen Stil entspricht, sind zahlreich. Viele der Armbänder werden mit Perlen oder Holzelementen ergänzt, was einmal mehr die Natürlichkeit der Muscheloptik unterstreicht. Für jeden Geschmack und jede Stilrichtung ist etwas vorhanden. Mit den edlen Gehäusen werden außerdem Taschen, Gürtel oder traditionelle Kleidung verziert. In manchen Ländern verschönern die Menschen auch das Geschirr ihrer Tiere mit den Muscheln, um sie bei besonderen Anlässen damit zu schmücken.

Newsletter